#obm2021- Die Online-Buchmesse 2021 vom 03.11.21 – 07.11.21

 

Eine Buchmesse in der virtuellen Welt? Allerdings. Als digitales Format startet die Online-Buchmesse im Zeitraum vom 03. bis 07. November 2021. Über die letzten drei Jahre hat sich dieses Format in der Branche etabliert und ist gerade in Zeiten der allgegenwärtigen Digitalisierung aktueller denn je. Zu den Ausstellern zählen u.a. der Delius-Klasing Verlag sowie bekannte Selfpublishing-Autoren wie Martin Krist und Mira Valentin. Das Konzept ist genial: Als Eintrittskarte gelten die sozialen Medien wie Instagram und Facebook, die Messehomepage www.onlinebuchmesse.de, sowie ein eigener YouTube-Channel für Lesungen. Für den Besucher ist die Teilnahme kostenlos.

Wir bringen die Ausstellerinnen und Aussteller in die Wohnzimmer und Büros der Besucher. Keine mühsame Reise und langes Anstehen mehr notwendig.“, erklärt die Inhaberin Janet Zentel.

Vermehrt heißt es: Virtuelle Messen sind die Zukunft. Und dann wieder: Nichts kann ein Live-Event ersetzen. Was aber passiert, wenn eine virtuelle Messe nahezu zeitgleich mit der größten Buchmesse der Welt stattfindet? Das OBM-Team um Janet Zentel sehen das digitale Konzept als weitere Wahlmöglichkeit der Zukunft. Die sozialen Medien sind aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken, und die Literaturbranche erlaubt sich einen Ausbruch aus bestehenden Formalismen, ohne die Geschichte zu vergessen. Keine Konkurrenz sei im Visier, sondern eine Brücke zwischen digitalen und gedruckten Neuheiten zu schaffen, so Janet Zentel.

Wie kann ich als Besucher*in die Online Buchmesse besuchen?
Für Besucher*innen ist die Buchmesse kostenlos und kann von überall auf der Welt besucht werden – einzige Voraussetzung: Eine Internetverbindung.

Wie funktioniert die Online-Buchmesse?
Es gibt verschiedenen Möglichkeiten die Messe zu besuchen. Der Zutritt zur OBM 2021 auf Social Media erfolgt über die Kanäle der Aussteller:innen. Als digitale “Eintrittskarte” fungiert der leitende Hashtag #OBM2021. Der Hashtag ist das Erkennungszeichen, mit dem sich Verlage, Autor*innen und Dienstleister*innen und Blogger*innen an „virtuellen Ständen“ in den jeweiligen Messehallen präsentieren. Täglich werden neue Beiträge, Diskussionen und Lesungen im digitalen Netz stattfinden. Über die Kommentarfunktion können die Messebesucher*innen direkt ihre Fragen stellen. Ziel ist hierbei, zwischen den Teilnehmer*innen den direkten Informationsaustausch zu ermöglichen und den Aussteller*innen ein Live-Publikum anzubieten.

Außerdem gibt es Booky den Chatbot, der als Messe-Guide über den Messenger-Dienst WhatsApp genutzt werden kann. Probiere es gerne aus und schreibe Booky ein “Hallo”: 0176-86221353

Er bietet den Besucher:innen einen individuellen Messe-Rundgang durch die Hallen der Autor:innen und verteilt zudem Leseproben, Coverabbildungen und weitere Informationen.
Ab 03.11 wird die Homepage http://www.onlinebuchmesse.de in den Livemodus gestellt und kann Ein digitales Programmheft sowie ein Buchmesse-Magazin runden die Orientierung im virtuellen Raum ab.
Verglichen mit einem realen Messebesuch in Frankfurt am Main oder Leipzig ist die Online-Buchmesse mit wenig Aufwand verbunden. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung sowie das oft stressige Messeumfeld können vermieden werden. Stattdessen sucht man bequem vom Laptop, Tablet oder Smartphone aus nach den gewünschten Informationen. Von woher und wann der Besucher auch teilnehmen mag, die Onlinebuchmesse 2021 ist fünf Tage für Jedermann rund um die Uhr geöffnet.

Dieses Jahr gibt es ein tolles Live-Programm mit vielen tollen Lesungen, Workshops und Veranstaltungen, auf die sich unserer Besucher*innen freuen können.

Hier kommst du zur Online Buchmesse auf Instagram https://www.instagram.com/onlinebuchmesse/

 

Soweit die graue Theorie – als Teilnehmer seit der ersten OBM kann ich dem offiziellen Wortlaut von oben voll zustimmen. Ich wollte bei der ersten OBM 2018 “nur mal gucken”, ob das was für mich ist, und nun spiele ich bereits zum vierten Male mit. 😉

Die Onlinebuchmesse ist bequem zu erreichen, die Präsentationen aller Aussteller*innen sind informativ und liebevoll gestaltet. Der Austausch zwischen Aussteller*innen und Besucher*innen ist von Anbeginn an freundlich und herzlich. Die Online-Begegnung reduziert zudem manche Hemmschwelle, die manch einer auf persönlicher Ebene haben mag. Die größte Angst, die man entwickeln kann, ist es, etwas zu verpassen. Doch die Hashtags als Leitsystem reduzieren diese Angst erheblich. 😉

Für mich als Blogger ist natürlich das Patenprogramm der OBM ein besonderes Highlight. Nachdem ich ja letztes Jahr zum Patenonkel für Andrea Reinhardt erkoren wurde, darf ich dieses Jahr Jennifer B. Wind in den Kreis meiner Patenkinder aufnehmen. 😀

Langer Rede, kurzer Sinn: schaut auf der OBM2021 vorbei, lasst Euch inspirieren, habt Spaß und vor allem: nutzt die Angebote! 😀

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen 0

Bisher keine Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*