DIE KÜMMERER von Achim Albrecht [Rezension]

Zehn Verlage, zehn Bücher, eine gemeinsame Reihe: so lautet das Motto des Auftakts für die Schöne Bücher Bibliothek. Start hierfür war der 01.09.23.

Ich hatte die Ehre, “DIE KÜMMERER” aus der Feder von Achim Albrecht vorab zu lesen. Herzlichen Dank an den OCM Verlag für die Gelegenheit!

    • Taschenbuch: 200 Seiten
    • Verlag: OCM Verlag
    • ISBN: 978-3949902093
    • 6,99 EUR als ebook (Stand 03.09..23)
    • 20,00 EUR als Taschenbuch

 

 

 

Kurzbeschreibung: 

Probleme suchen nach Lösungen.
Ungewöhnliche Probleme suchen nach ungewöhnlichen Lösungen.
»Kümmerer« findet man nicht im Telefonbuch. Sie sind diskret, kreativ und lösungsorientiert. Sie operieren im Schatten. Das Dasein als Kümmerer hinterlässt Spuren. Spuren an Körper und Seele. Bei sich und bei anderen. So war es immer und so wird es immer sein.

„Scheinwerfer schneiden die Nacht in Streifen.
Ein kalter Wind weht kleine Grüppchen Fußgänger auf einen unförmigen Quader zu, dessen Eingang grell erleuchtet ist.
Ein gefräßiger kleiner Eingang für ein monströses Gebilde.“

Mein Eindruck:

Henri ist ein Kümmerer. Präzise, gut organisiert, mit enormen Ressourcen gesegnet und nahezu emotionslos erledigt er seine Aufträge. Und das Spektrum ist breit gefächert, sei es für einen unscheinbaren Gesellen ein Date zu organisieren oder einen masochistisch veranlagten Hühnerbaron in seine Schranken zu weisen, und noch Einiges mehr.

Man ertappt sich ein ums andere Mal dabei, ein innerliches “Yes” auszustoßen, wenn der Kümmerer erneut einem Unsympathen seiner gerechten Bestrafung zuführt.

Achim Albrecht schildert die Ausführungen der Aufträge in kurzen Episoden, die das Lesevergnügen noch einmal zusätzlich steigern. Zudem bleibt dadurch der Spannungsbogen durchgehend hoch. Und auch der Humor findet seinen angemessenen Platz, wenn man liest, wie der Kümmerer in einem ehrenwerten Haus aufräumt.

Henris treuer Begleiter, der mit ihm von Ort zu Ort zieht, ist sein Hamster. Er ist das Sinnbild für Henris unermüdliches Streben, seine Aufträge abzuarbeiten.

Doch auch Henri hat eine Vergangenheit, und die hält für ihn in der Gegenwart eine Überraschung parat. Und so werden aus einem Kümmerer deren zwei.

DIE KÜMMERER” besticht durch einen geradlinigen, punktgenauen Schreibstil, dem man sich nicht entziehen kann und erst recht nicht will. Hier ist wirklich kein Wort überflüssig und ich halte die Story für grandios umgesetzt.

Das Buch ist definitiv kein Thriller von der Stange und daher absolut lesenswert.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen 3

Bisher keine Bewertung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert