DIE LIEBE IST EIN DICKER HUND von Elizabeth Horn [Rezension]

Mit “DIE LIEBE IST EIN DICKER HUND” von Elizabeth Horn verlasse ich erneut den Pfad der Thriller und Krimis, und war nach den bisher positiven Eindrücken von ihren bislang gelesenen Romanen auch nun gespannt. Herzlichen Dank an dieser Stelle für das Rezensionsexemplar!

    • Verlag: be-eBooks
    • ISBN: 978-3751702218
    • 4,99 EUR als ebook (Stand: 30.05.2021)

 

 

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: 

Franzis Leben steht Kopf: Ihr Mann macht sich aus dem Staub, um sich in einem Kloster in Nepal selbst zu finden – und lässt sie mit einem großen Berg Schulden und seiner dicken Leonberger-Hündin Andromeda allein zurück. Weil Franzi unbedingt ihr gemütliches kleines Haus behalten möchte, die Raten allein aber nicht stemmen kann, zieht kurzerhand ihr Vater bei ihr ein. Das Chaos ist vorprogrammiert: Eigentlich hat Franzi nichts mit Hunden am Hut und muss sich auch noch mit den Macken ihres Vaters auseinandersetzen, der sie wie ein kleines Kind behandelt. Und dann ist da der neue Nachbar Mick, der ihr nicht nur einen Job verschafft, sondern sich auch immer öfter in Franzis Gedanken schleicht. Dabei hat ihr ein neuer Mann in ihrem Leben gerade noch gefehlt…

Mein Eindruck:

Wie ein Hagelsturm prasseln die Hiobsbotschaften auf Franziska Hasenzahl herein: ihre Mutter verlässt urplötzlich ihren Vater und bricht nach Spanien auf! Kaum hat sie diesen Schock verdaut, beschließt ihr Mann, zur Selbstfindung nach Nepal aufzubrechen und lässt ihr Andromeda da. Zu allem Überfluss verliert sie ihren Job.

Doch sie erfährt, wie in der Kurzbeschreibung schon erwähnt, Unterstützung; vor allem durch ihren Vater. Bei all den liebevoll und warmherzig gezeichneten Figuren sticht er besonders hervor und war mein heimlicher Held. Wirkt er zunächst eher wie ein maulfauler, desinteressierter Ehemann und Vater , entwickelt er im Verlaufe der Geschichte sein volles Potential und es ist herrlich, ihn bei dieser “Verwandlung” zu beobachten.

Dass seine Pragmatik den Vorwurf der Desinteress nach sich zieht, kann ich nur zu gut nachvollziehen. Väter sehen viel, nehmen vieles wahr, aber sie äußern sich nicht zu Allem. 😉

Und auch der Rest der Clique, die sich um Franzi schart, versprüht einen humorvollen Optimismus und eine Herzenswärme, ohne in irgendeine Schwülstigkeit zu verfallen.

Die Annäherungsversuche von Mick, dem neuen Nachbarn und Markus, dem Polizisten, sind trotz der Intensität mit dem nötigen Schuss Humor versehen, der sich insgesamt durch die gesamte Geschichte zieht.

Abgerundet wird das Alles durch einen lockeren, lebhaften Schreibstil, der die Seiten nur dahinscrollen lässt.

Mit “DIE LIEBE IST EIN DICKER HUND” hat Elizabeth Horn erneut einen kurzweiligen Roman geschrieben, der Liebe und Humor auf eine tolle Weise verknüpft und somit auch definitiv männerkompatibel ist – als Hinweis für diejenigen, die in den Bereichen meist in Schubladen denken.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen 1

Bisher keine Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*