ASCHE IST FURCHTLOS von Clint Lukas [Rezension]

Heute ist es Zeit, meinen Eindruck zu “ASCHE IST FURCHTLOS” von Clint Lukas auf die Öffentlichkeit loszulassen. Ich hatte überhaupt keine Vorstellung, was mich genau erwartet. Doch zum Einen weckte der Klappentext meine Neugier und zum Anderen wurde meine väterliche Solidarität getriggert. 😀 Herzlichen Dank an dieser Stelle für das Rezensionsexemplar!

    • gebundenes Buch: 256 Seiten
    • Verlag: periplaneta Verlag
    • ISBN: 978-3959961967
    • 20,00 EUR als gebundenes Buch
    • 12,99 EUR als ebook (Stand: 17.12.2020)

 

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: 

“Ihre Schönheit war unerträglich. Mit einer plötzlichen, überdeutlichen Klarheit sah ich, dass diese Frau sich niemals in irgendeiner Form binden würde. An keinen Mann, keine Frau, keinen Ort. Sie war der Flügel des Schmetterlings, den niemand berühren durfte. Und doch wünschte ich mir genau das…”

Ciri hat ihre Mutter nie richtig kennengelernt. Alle haben ihr bisher die Umstände ihres Verschwindens verschwiegen, allen voran ihr Vater. Was soll man auch erzählen, wenn die große Liebe eine von allen hofierte Dealerin der Berliner Clubszene war und man selbst nur ein geduldeter Zaungast. Als Jonas nach 15 Jahren endlich zu reden beginnt, begreift er nach und nach das Ausmaß seiner grenzenlosen Verklärung. Doch da haben seine und Ciris verdrängte Dämonen schon längst alle Macht über ihre Gegenwart.

Mein Eindruck:

Ohne viel Aufhebens schmeißt Clint Lukas den Leser mitten in den Dialog zwischen Jonas und Ciri. Die Situation wird aus der Ich-Perspektive von Ciri geschildert, die ihren Vater nach Jahren wieder getroffen hat. Und es geht direkt in die Vollen. Nora hat Jonas und Ciri vor 15 Jahren verlassen. Ciri ist der festen Überzeugung, dass Jonas ihre Mutter nach wie vor verklärt, während Jonas dieses bestreitet und seiner Tochter die Geschichte ihrer Beziehung ausbreitet.

Und so erfährt man, wie Jonas versucht mehr schlecht als recht versucht hat, in Berlin als Künstler Fuß zu fassen, bevor er als Anhängsel von Dorian durch die Clubs zieht und Nora kennenlernt. Nora ist eine Dealerin, doch Jonas ist ihr vom ersten Augenblick verfallen. Und auch Nora findet Jonas sehr sympathisch. Doch Nora umgeben einige Geheimnisse, in die sie Jonas nach und nach einweiht. Trotz all der Gegensätzlichkeiten der beiden scheint sich alles in die richtigen Bahnen zu entwickeln. Doch eine gewisse Unsicherheit bleibt.

Gerade diese unterschwellige Unsicherheit begleitet den Leser durchgängig durch die Geschichte und trägt zur anhaltenden Spannung bei.

Obwohl “ASCHE IST FURCHTLOS” in erster Linie eine Liebesgeschichte ist, beschränkt sie sich nicht nur darauf. Es ist vielmehr auch eine Geschichte über Freundschaft, nämlich zwischen Jonas und Dorian, sowie eine Beziehungsgeschichte zwischen Ciri und Jonas. Diese Beziehungsgeflechte breitet der Autor im Setting der Berliner Clubszene aus und reißt den Leser auf eine brillante Weise mit, bis hin zu einem thrillerähnlichen Showdown.

Die Figuren sind so detailliert dargestellt, der Schreibstil so flüssig, punktgenau und ohne großartige Ausschweifungen, dass man jedes Wort dieser Geschichte in sich aufsaugt. Die Intensität von “ASCHE IST FURCHTLOS” habe ich als derart enorm empfunden, dass ich am Ende das Gefühl hatte, einen 600-seitigen Roman gelesen zu haben, anstatt eines 256-seitigen.

Das Buch ist eindeutig eines meiner Lesehighlights 2020!

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen 3

Bisher keine Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*