EROTISCHE MASSAGE von Arne Hoffmann [Rezension]

Mit „EROTISCHE MASSAGE“ von Arne Hoffmann durfte ich erneut einen Ratgeber unter die Lupe nehmen. Herzlichen Dank an blue panther books für das Rezensionsexemplar.

    • gebundene Ausgabe: 128 Seiten
    • Verlag: blue panther books
    • ISBN: 978-3862778829
    • 9,90 EUR als gebundene Ausgabe
    • 9,99 EUR als ebook (Stand: 27.01.19)

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: 

Eine sinnliche Massage kann eine der beglückendsten sexuellen Aktivitäten sein, die es gibt. Wenn man dann noch die besten Tricks, Griffe und Techniken beherrscht, um lustvolle Gefühle zu erzeugen, wird daraus ein geradezu himmlisches Erlebnis. Dieser Ratgeber verrät dir eine Unmenge an Tipps, aus denen du dich nur noch zu bedienen brauchst: Du wirst lernen, wie du die ideale Atmosphäre erzeugst, welche Körperzonen du auf welche Weise berühren kannst, um deinen Partner besonders heftig zu erregen, und wie du dafür sorgst, dass auch du diese Massage bis zu ihrem Höhepunkt genießt.

Mein Eindruck:

Mit der direkten Ansprache und dem vertraulichen „Du“ schafft es Arne Hoffmann direkt, dass man sich dem Thema „erotische Massagen“ gerne widmet.

In einer kurzen Einführung nimmt der Autor dem Leser bzw. der Leserin die bislang eventuell nur Massagen aus dem medizinischen Bereich kennen, die Scheu. Mit klaren, prägnanten Beschreibungen hilft er, die für diese Massagen nötigen Vorbereitungen zu treffen (auch hinsichtlich des Einsatzes von Ölen und der Schaffung der entsprechenden Atmosphäre).

Danach widmet er sich ausgiebig den verschiedenen Körperteilen, die massierbar sind. Auch hier sind die Erklärungen kurz und präzise, so dass man sie recht schnell verinnerlichen kann.

Und das ist gut so! Denn ich denke, der Reiz einer Massage geht blitzschnell vorbei, wenn man mittendrin blättern oder scrollen muss. 😉

Beginnend mit den Füßen wird hier keine Körperstelle ausgelassen und sinnliche Massagetechniken beschrieben. Mit Überraschung habe ich festgestellt, dass auch den Händen ein entsprechendes Kapitel gewidmet wird. Ich bin vermutlich nicht der Einzige, der diesen Bereich bislang eher stiefmütterlich behandelt hat!?

Auch für die Zeit nach der Massage lässt der Autor den Leser nicht alleine und gibt darüber hinaus Empfehlungen, wie man sich als Massierter am besten darauf einlässt.

Auch wenn für mich persönlich die Prostata nicht zu den zu massierenden Bereichen gehört und jemals gehören wird, wird auch diese nicht ausgespart. Dennoch habe ich mir zumindest die Beschreibung aufgrund des angenehmen Schreibstils zu Gemüte geführt, anstatt diesen Punkt zu überspringen.

Alles in Allem ist „EROTISCHE MASSAGE“ ein kurzweiliger und hilfreicher Ratgeber, auch für Menschen, die meinen, schon Alles zu dem Thema zu wissen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*