DIE SEX-FLÜSTERER… von Hafenmeyer, Huth, Streicher [Rezension]

Bei „DIE SEX-FLÜSTERER…“ verraten Steffen Hafenmeyer, Joachim Christian Huth und Christoph Streicher lt. Untertitel „die Geheimnisse des Online-Datings – Das unentbehrliche Erotik-Handbuch: Insider Wissen von Poppen.de“. Dieses Buch stellte doppelte Herausforderung dar. Zum Einen gehöre ich nicht zur Zielgruppe, zum Anderen sind Sachbücher grundsätzlich schwierig, zu besprechen.
Vielen Dank an blue panther books für das Rezensionsexemplar!

    • Taschenbuch: 192 Seiten
    • Verlag: blue panther books
    • ISBN: 978-3964770387
    • 9,90 EUR als Taschenbuch
    • 9,99 EUR als ebook (Stand: 28.12.18)

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: 

Onlinedating-Seiten erfreuen sich enormer Beliebtheit. Inzwischen kennt wahrscheinlich jeder jemanden, der eine Affäre oder Beziehung (glücklich oder auch nicht) über das Internet gefunden hat. Anderen wiederum will online so gar kein erfüllter Kontakt gelingen. Was machen sie falsch?
Die Manager der größten deutschen Erotik-Community »POPPEN.de« verraten die Geheimnisse des erfolgreichen Onlinedatings. Wie und wo findet man Menschen zum Glücklichsein – ob für Liebe, Liebelei, One-Night-Stand, Freundschaft mit Vorzügen oder ganz besondere (Sex-)Vorliebe? Ganz nebenbei erfährt der Leser noch so allerhand Interessantes rund um die schönste Sache der Welt …

Mein Eindruck:

Dieser Ratgeber gibt in 25 Kapiteln nicht nur Hinweise auf ein möglichst erfolgreiches Onlinedating. Vielmehr beleuchtet er auch diverse Sexualpraktiken. Auch wenn sich die Vorlieben nicht unbedingt mit den beschriebenen Praktiken decken, ist es dennoch interessant, sie zu lesen.

Denn der Schreibstil vermittelt auch wissenschaftliche Erkenntnisse auf durchaus unterhaltsame Weise und bleibt zu jeder Zeit verständlich.

Was die Tipps zum Onlinedating betrifft, wirken diese mitunter ein wenig zu allgemein. Das könnte allerdings auch daran liegen, dass hier Punkte bzw. Fehler erwähnt werden, von denen ich nie erwartet hätte, dass sie tatsächlich gemacht werden. Wenn z.B. explizit darauf hingewiesen werden muss, dass man ungefragt keine Dick Pics verschickt, zweifle ich ganz elementar an Teilen der männlichen Spezies.

Zahlreiche Umfragen und Statistiken im Anhang geben zudem einen Einblick in die Neigungen der deutschen Bevölkerung. In manchen Punkten ist es vielleicht auch beruhigend, nicht mit seinen Fantasien alleine zu sein. 😉

Nach der Lektüre des ebooks lässt sich festhalten, dass dieses Buch sicherlich ein hilfreicher und unterhaltsamer Ratgeber für den Einstieg sein kann. Doch was man letztendlich daraus macht, liegt an einem selbst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*