DIE GESICHTERWAND von Marion Schreiner [Vorstellung]

Für Marion Schreiner ist 2018 ein recht produktives Jahr. Erst im April hat sie mit “Unbeseelt” den dritten Teil der Culver-Fluch-Trilogie veröffentlicht, und nun hat sie bereits mit ihrem neuen Thriller “Die Gesichterwand” nachgelegt.

 

Klappentext: 

Spiele mit einem Psychopathen um das Leben des 24-jährigen Studenten Rafe Arkins.

„Was würdest du für ein Glas Wasser tun?“ So lautet die erste Frage des Spiels

Ein Psychopath spielt ein Spiel mit dir. Er sperrt dich in einen Raum, in dem dich eine Gesichterwand beobachtet, und du musst für ein Glas Wasser einen Menschen nominieren, der dir im Leben wichtig ist. Du weißt nicht, was mit diesem Menschen passiert, sondern bekommst nur persönliche Dinge in den Raum gelegt, die einen etwaigen Hinweis darauf geben, was mit ihm passiert sein könnte… Wann bekommst du Durst und willst das nächste Glas Wasser haben? Die Gesichter beobachten dich und deine Fantasie.

Rafe Arkins studiert Journalismus und sitzt in unmittelbarer Nähe eines Studenten, dem nachgesagt wird, dass er ein Psychopath sei. Rafe wittert seine erste heiße Story und gerät bei dem Versuch, den Studenten zu entlarven, in ein lebensgefährliches Psycho-Spiel.

“Ich fragte mich, ob ich nach diesem Spiel überhaupt noch leben wollte …” Rafe Arkins

Dieser Klappentext verspricht hochgradige Spannung und meine Rezension folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Für alle, die das signierte Taschenbuch direkt bei Marion Schreiner bestellen, hat die Autorin noch eine Zugabe zu bieten: es gibt passend zum Buch eine hochwertige Spielkarte. Nähere Infos gibt es auf dieser Seite.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*